2. Bundesliga Neckarsulm

Zum Saisonstart ging es heute zum Bundesliga Rennen nach Neckarsulm.

Bei nicht gerade optimalen Temperaturen um den 0 Punkt ging es heute morgen um kurz nach 6 los.

 

Um 10 Uhr startete der Swim and Run, der erste Teil des Wettkampfes.

Hier ging es in Zeitabständen von 15 Sekunden für Tom Weber, Max Ostermeier, Sven Bartels, Matthias Ott und mich auf die 500 Meter Schwimmen und einen anschließenden 1,25 Kilometer Lauf.  

Am besten schnitt hier Tom ab, der sich auf Rang 26 platzieren konnte. Ich konnte nicht an meine angepeilte Schwimmzeit ran kommen und stieg weit hinten aus dem Wasser, konnte mich aber mit der 7. schnellsten Laufzeit noch auf den 42. Platz vorarbeiten.

 

Nach einer zweistündigen Pause ging es mit den Zeitabständen aus dem Swim and Run auf die profilierte Sprintdistanz (600 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad mit 320 Höhenmetern, 5 Kilometer laufen mit 100 Höhenmetern.)

 

Ich ging mit ca. eineinhalb Minuten Rückstand ins Rennen. Beim Schwimmen ging für mich, auch aufgrund der komplett überfüllten Bahnen, wieder nicht viel nach vorne.

Besonderheit des Schwimmen war nämlich der Zick-Zack-Schwimmkurs, wo man nach 100 Metern immer die Bahn wechselte, bis man sich ein Mal durch das Becken geschwommen hatte.

 

Auf dem Rad konnte ich mich dann glücklicherweise direkt in eine Gruppe hängen, in der sich auch Max befand. Die größte Herausforderung auf jeder Runde war der ca. 1 Kilometer lange, im Schnitt 6% steile Anstieg, bei dem ich vor allem in der ersten und der letzten Runde ans Limit gehen musste. Trotzdem konnte ich mich gut in der Gruppe halten und stieg mit ca. 15 weiteren Athleten vom Rad.

 

Ich konnte mich direkt an die Spitze der Gruppe setzen und mein eigenes Tempo anschlagen.

Letztendlich erreichte ich nach einem guten Laufpart, mit der 8. schnellsten Laufzeit, als 29. das Ziel.

Trotz der beiden schlechten Schwimmzeiten bin ich mit dem Gesamtergebnis im Großen und Ganzen zufrieden.

 

Im Team erreichten wir einen soliden 11. Platz, womit wir zufrieden sein können.

Max wurde 33., Tom 48., Sven 54. und Matthias bei seinem ersten Ligarennen 66..

 

Auf der Homepage von Triathlon Wetterau gibt es noch einen weiteren Bericht und einige Bilder vom Rennen.

 

Am 8. Mai werde ich in Gelnhausen beim Triathlon für OPTIMUM - Volker Meyer Augenoptik an den Start gehen und dieses Rennen noch als weitere Vorbereitung für die Saison nutzen.

 

 

 

Viele Grüße!

Ps.: Falls ihr benachrichtigt werden wollt, wenn es etwas Neues gibt, könnt ihr euch gerne in den Verteiler eintragen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6