5 KM Rodenbach

Wie jedes Jahr fand auch gestern der, vom SSC Hanau Rodenbach veranstaltete, 5 KM und Halbmarathon Wettkampf, mit der Besonderheit der hessischen Meisterschafen im Niederrodenbacher Wald statt.  Für mich war das die Möglichkeit in einem gut besetzen Feld meine Bestzeit zu verbessern und unter 16 Minuten zu laufen. 

Die unmittelbare Wettkampfvorbereitung am Abend davor war leider nicht optimal. Ich war mit den Wetterauern beim jährlichen Saisonabschluss Essen. Bei der Essensbestellung eine Woche zuvor hatte ich leider nicht wirklich mitgedacht und bekam dann einen schönen Cheesburger mit Pommes auf den Tisch. Geschmeckt hat er aber immerhin :D

Am nächsten Morgen ging es um kurz vor 9 nach Rodenbach und der Cheesburger war wohl so gut wie verdaut, was mich doch sehr beruhigte. Um 10:15 fiel der Startschuss und das Rennen um die 15er Zeit begann. Relativ schnell konnten Julius, Sasha, Lukas, Seabastian Bienert, Aman Medhane und ich uns absetzen. Den ersten Kilometer liefen wir relativ kontrolliert in 3:06 an. Sebastian und Aman mussten zwischen KM 2 und 3 abreißen lassen und auch Julius konnte auf Grund von Krämpfen nicht mehr dran bleiben. Nach der Hälfte hatten wir 8:01 auf der Uhr stehen und Lukas, Sasha und ich waren allein an der Spitze. Meine Beine fühlten sich bis dahin noch richtig gut an. Ab KM 4 zog Sasha dann allerdings das Tempo an und konnte eine kleine Lücke reißen. Erst einmal konnte ich mich sogar an 2 hinter Sasha setzten, doch Lukas konterte und lief auf der Zielgerade noch nach vorne. Ich hatte den Abgang leider etwas verpasst und konnte nicht mehr nach vorne laufen. Auf den letzten 300 Metern ging es mir aber auch viel eher um die Zeit unter 16 Minuten. Mein letzter Blick auf die Uhr war ca. 110 Meter vorm Ziel bei einer Zeit von 15:30 Minuten. Eine Zeit von unter 16 war also nur noch im Vollsprint drin und ich musste nochmal alles geben. 50 Metern vorm Ziel konnte ich schon sicher sein, dass ich es schaffe und nach 15:56 überquerte ich die Ziellinie als 3.. Damit steht bei meiner Bestzeit über 5 endlich die 15 vorne!

Als nächstes greife ich mit dieser Zeit im Rücken eine Sub 34 Zeit über 10 Kilometer an.


Viele Grüße!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Finisher (Dienstag, 20 Oktober 2015 14:15)

    Wo fällt die 33er Marke ?